Karte der seismischen Baugrundklassen des Kantons Luzern

Auftraggeber

Kanton Luzern, Verkehr und Infrastruktur (vif)

Bauherr

René Graf

Projektbeschrieb

Die Karte stellt die Sensitivität des Untergrundes auf die Einwirkungen durch Erdbeben dar. So sind Zonen mit erhöhter Sensitivität schnell ersichtlich und ermöglichen gezielte Massnahmen im Hinblick auf eine Minimierung des Schadenspotentials. Die Erdbebengefährdung hängt von der regionalen Seismizität (Zone 1 für Kanton Luzern) sowie von den lokalen Baugrundeigenschaften ab. Die SIA-Norm 261 definiert die Baugrundklassen, welche sich in erster Linie in durch unterschiedliche Reaktionen auf eine Erdbebeneinwirkung differenzieren. Zusätzlich werden in dieser Norm Bauwerksklassen definiert, welche je nach Bedeutung für die Öffentlichkeit (z.B. Notversorgung) und/oder ihrem Umweltgefährdungspotential in einem Schadensfall in verschiedene Klassen eingeteilt werden.

Unsere Aufgaben

2011: Importieren von geologischen Karten und Naturgefahrenkarten in GIS. Beschaffung, Auswahl und Kategorisierung der Grundlagendaten und Anlegen als georeferenzierte Objekte in einer GIS-Datenbank. Zuweisung von Bohrungen und geologischen Schnitten in eine der Baugrundklassen.

2012: Erstellen der Karte der Baugrundklassen: Synthese aller verfügbaren Daten, Zuweisung der noch fehlenden Baugrundklassen anhand von Bohrungen, Profilschnitten, älteren geologischen Karten, zusätzliche Recherchen an Universitäten und Bibliotheken in Bereichen, in denen die Datenlage für eine Interpretation der Baugrundklasse noch nicht genügend ist

Zeitraum

2011 - 2012: Erstellung der Karte der seismischen Baugrundklassen des Kanton Luzern (ohne Kartenblatt 1150 Luzern)

Ansprechperson

Joëlle Mayoraz
Dipl. Geologin / Dipl. Hydrogeologin
Brig

Tel. 027 923 58 90

Mitarbeiter/innen

Joëlle Mayoraz, Sara Montani

Dienstleistungen

Geologie, Geotechnik und Ingenieurgeologie, Naturgefahren