Fachgebiet

Radon

Radon ist ein radioaktives, natürliches Edelgas. Es kommt überall in der Natur vor, kann sich aber unter bestimmten Umständen in Gebäuden anreichern. Hierbei wird es von den im Gebäude sich aufhaltenden Personen eingeatmet und kann so unter Umständen Lungenkrebs verursachen. Je mehr Radon sich in der Atemluft befindet, desto höher ist das Risiko an Lungenkrebs zu erkranken. Es sollte daher generell eine niedrige Radonkonzentration in einem Gebäude angestrebt werden. Die über einen längeren Zeitraum gemittelte Radonkonzentration lässt sich einfach durch Langzeitmessungen bestimmen.

Wir, das Geotechnisches Institut, sind eine vom BAG anerkannte Radonmessstelle mit einer vom BAG geprüfte und zugelassene Radonfachperson (RFP). Diese ist berechtigt offiziell anerkannte Radonmessungen durchzuführen (Langzeit- und Kurzzeitmessungen) unter Einhaltung der notwendigen Anforderungen, des Weiteren können Radonsanierungen geplant und begleitet werden.

Ansprechpersonen Radon

Portrait Denis Guske

Denis Guske

MSc Geowissenschaften
Basel