SBB, ZEB, Olten-Aarau, Integrale 4-Spur (Eppenberg)

Auftraggeber

SBB Schweizerische Bundesbahnen AG

Projektbeschrieb

Im Rahmen des Konzeptvorschlages „Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur“ (ZEB) wird das 2-spurige Gleistrassee im Bereich Schönenwerd auf 4 Spuren erweitert. Dabei bildet der Eppenbergtunnel den wichtigsten Abschnitt der Neubaustrecke. Weitere wichtige Teilprojekte bilden der Einspurtunnel Wöschnau sowie die Verzweigungsbauwerke mit den Tagbautunneln Wöschnau und Gretzenbach. Die gesamte Tunnelabschnittslänge beträgt 3‘111 m.

Unsere Aufgaben

2009 - 20121: Archivstudium, Konzepterarbeitung, Durchführung und Auswertung von geologisch-geotechnischen Untersuchungen in mehreren Bohrkampagnen, hydrogeologische Abklärungen mit der Erstellung von Messstellennetz für die geforderte Grundwasserüberwachung, Erarbeitung Grundlagen für Plangenehmigungsverfahren BAV, Teilnahme Fachaudit BAV, geologische Informationsveranstaltungen mit Fachdiensten SBB, Planung Wasserhaltung im Tunnelabschnitten mit Talgrundwasser, Zusatzabklärungen und Erarbeitung von Grundlagen für Gefährdungsab-schätzung bei heiklen Hanganschnitten (Hang Wöschnau), hydrogeologische-geologisch-geotechnische Beratung der IG Ingenieure, Ausführungsbegleitung und -überwachung

Zeitraum

2009 - 2021: Vorprojekt, Projekt, Ausführung

Ansprechperson

Martin Meyer
Dipl. Geologe
Basel

Tel. 061 365 10 71

Mitarbeiter/innen

Rainer Zeh, Lorenz Guldenfels

Dienstleistungen

Geologie, Geotechnik und Ingenieurgeologie, Grundwasser, Tunnelbau